Lehrstuhl f√ľr Modellierung und Simulation

Modellierung und Simulation zählen zu den essentiellen Methoden der Forschung in ingenieur-, naturwissenschaftlichen, medizinischen und auch sozialwissenschaftlichen Gebieten. Die Anwendung von Simulation zur Exploration oder zur Vorhersage setzt verschiedene Akzente, die sich in den zu verwendenden Modellierungs- und Simulationsmethoden widerspiegeln.

Der Lehrstuhl Modellierung und Simulation befasst sich insbesondere mit methodischen Entwicklungen in der Modellierung und Simulation. Im Vordergrund stehen unter anderem folgende Forschungsschwerpunkte:

  • Diskret-ereignisorientierte Formalismen/Sprachen insbesondere f√ľr die Mehrebenen- und r√§umliche Modellierung
  • Parallele, verteilte und sequentielle Simulationsverfahren
  • Flexible, wiederverwendbare Ans√§tze zur Modellierung, Ausf√ľhrung von Modellen und zur Durchf√ľhrung von Simulationsstudien

Die methodischen Arbeiten beziehen sich sowohl auf formale Grundlagen als auch auf die Erstellung von Werkzeugen. Vorangetrieben werden diese methodischen Arbeiten im Allgemeinen durch die Herausforderungen, die sich aus konkreten Anwendungen ergeben, z.B. aus den Bereichen Informatik, Demographie, Zellbiologie, und √Ėkologie.

 

 

Aktuelles

08.01.2014

JAMES II 0.9.4 Release

Major changes ML-DEVS: added improved and enhanced version of the ML-DEVS simulator Minor changes Core: improved interface for simulation start and end hooks [JAMESII-427]Result reporting: moved module 'resultreporting' to...[mehr]


23.10.2013

"SESSL: A Domain-Specific Language for Simulation Experiments"

has been accepted for being published in the ACM TOMACS.[mehr]


30.09.2013

JAMES II 0.9.3. Release

New features: a generic adaptive simulator, SBML support for SR and ML-Rules, public code repository.[mehr]


News 31 bis 33 von 33